Kontakt

Eckhard Fehm

Präsident im 65. Lionsjahr 2018/19

info@lionsclubmannheim.de

Clublokal

Leonardo Royal Hotel

Augustaanlage 4-8

68165 Mannheim

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Das Lionsjahr

Jeder Lions Club denkt in einem sogenannten Lionsjahr. Dieses beginnt immer am 1. Juli eines Jahres und endet am 30. Juni des Folgejahres.

Im Mittelpunkt eines Lionsjahres steht der Präsident dieses Lionsjahres, der mit drei Jahren Vorlauf von den Clubmitgliedern gewählt wird und der "sein" Lionsjahr prägt. Er ist verantwortlich für die Organisation von unterschiedlichen Veranstaltungen, die er thematisch nach seinen Wünschen plant.

Der Clubabend

Kern des Clublebens ist der monatliche Clubabend, der üblicherweise im Clublokal stattfindet und an dem ein Referent oder eine Referentin über ein Thema berichtet. Die Themen sind bunt und vielfältig, der/die Referent/in kann aus dem eigenen Club oder von extern kommen.

Themen der letzten Jahre waren beispielsweise:

  • Zwischen Korruption und Fleiß – Wie drei Mrd. Asiaten ihr Leben steuern
  • Bitcoins: Künstliche Währung für Drogenhändler?
  • Sir Ernest Shackleton – Eine Verneigung!
  • Unterstützung im Katastrophenfall – Die Verbindungskommandos der Bundeswehr
  • Zwischen Wutbürger und Stadtentwicklung: Die Konversionsflächen Mannheims
  • Wearables: Digitale Assistenten – Was bringt uns die Zukunft?
  • Wasserwirtschaft in Entwicklungsländern

Die Vorträge sind eingebettet in ein gemeinsames Essen und werden im Anschluss lebhaft diskutiert, sind sie doch mitunter aktuell und nicht selten von gesellschaftlichem Interesse.

Die Ehefrauen, diese werden Lionsdamen genannt, sind mit Ausnahme der Mitgliederversammlung, die zweimal im Jahr stattfindet, immer eingeladen.

Unser Clubabend findet (von wenigen Ausnahmen abgesehen) traditionell immer am dritten Donnerstag eines Monats statt.

Wichtig: Im Gegensatz zu anderen Service Clubs gibt es bei uns keine Anwesenheitspflicht. Selbstverständlich sollte eine Mitgliedschaft gelebt werden, die Anwesenheit ist daher ausdrücklich erwünscht, aber nicht aus einem vermeintlichen Zwang heraus.

In den beiden Urlaubsmonaten Juli und August gibt es keine Clubabende, sondern sogenannte Stallwachen, wie man die vortragsfreien Treffen der Lionsfreunde im Clublokal bezeichnet.

Die Heimeinladung

Die zweite Säule unserer gemeinsamen Aktivität ist die sogenannte Heimeinladung, die in der Regel ebenfalls monatlich stattfindet. Ein oder mehrere Gastgeber laden die Lionsfreunde zu sich nachhause oder an die Arbeitsstätte ein.

In einer so eher privaten Atmosphäre  es ist meistens am Abend  lernt man sich gegenseitig näher und intensiver kennen. Üblicherweise gibt es etwas zu essen. Um jedoch das Wichtige der Veranstaltung herauszustellen, nämlich das gemeinsame Beisammensein, soll der Gastgeber bewusst nur eine Kleinigkeit bereitstellen.

Adventsfeier und Stabübergabe

Zwei festliche Abende runden das Lionsjahr ab: Neben der Adventsfeier ist es insbesondere die sogenannte Stabübergabe, an der der neue Präsident das Amt von seinem Vorgänger übernimmt.

Der neue Präsident übernimmt im übertragenen Sinne den (Staffel-) Stab, bekommt traditionell die Präsidentennadel von seinem Vorgänger überreicht und stellt "sein" kommendes Präsidentenjahr vor.

Reisen und Wanderungen

Mittel- und Hochgebirgswanderungen sowie Städtereisen stärken zudem das Zusammengehörigkeitsgefühl unseres Clubs. Beide sind Bestandteile eines Lionsjahres.

Das jährliche internationale Treffen mit unseren Partnerclubs aus Nantes und Jersey  die sogenannte Trimelage  verdient eine besondere Erwähnung. Der europäische Gedanke, die Völkerverständigung, ist eines der Kernanliegen aller Lions Clubs.

So ist es in den Jahrzehnten seit Ende des Zweiten Weltkriegs Kerngedanke von Lions International, dass sich Lions Clubs länderübergreifend mittels Partnerschaften vernetzen und regelmäßig besuchen.

Der Begriff Jumelage ist dem französischen Begriff für Gemeinde-, Städte- oder Regionenpartnerschaft entnommen, eine Trimelage steht entsprechend für eine Dreieckspartnerschaft, in unserem Fall für die Freundschaft der Lions Clubs Mannheim, Nantes und Jersey.